Newski Prospekt 22-24
191186 Sankt Petersburg,
Russland
ekultur@drb-ja.com
praktikum@drb-ja.com
medien@drb-ja.com
+7 931 203 0414
+7 931 202 6192

Der Stadtführer „Die Narben der Blockade“ und weitere Publikationen des Projekts „Humanitäre Geste“

Der Stadtführer „Die Narben der Blockade“ und weitere Publikationen des Projekts „Humanitäre Geste“

Häufig initiiert das Projektteam der „Humanitären Geste“ die Herausgabe verschiedener Broschüren und Faltblätter. Über einige davon haben wir bereits in diesem Blog oder den sozialen Netzwerken berichtet. Im heutigen Artikel geben wir einen Überblick über die bereits erschienenen Infomaterialien, die ihr auf unserer Website finden oder als gedruckte Version in unserem Büro am Newski 22-24 erhalten könnt.

Was es bereits gibt:

Broschüre: „Humanitäre Geste“

Eine unserer ersten Broschüren trägt denselben Titel wie das Projekt: „Humanitäre Geste“. Sie dient vor allem dazu, das Thema Leningrader Blockade und unsere Programme vorzustellen. Die Broschüre enthält Fotos aus dem Projekt, Eindrücke der Teilnehmenden und Informationen zu den Veranstaltungen der „Humanitären Geste“. Daneben findet ihr auch einen kurzen historischen Überblick, Schlüsselbegriffe der Blockade sowie eine Auflistung der wichtigsten Gedenkstätten, Bücher, Filme und nützlicher Links. In der Broschüre werden zudem Organisationen und Vereine von Blockadeüberlebenden sowie Erinnerungen von Zeitzeugen vorgestellt. Die Broschüre ist in der Online-Bibliothek verfügbar (s. Link) bzw. als Druckversion in unserem Büro erhältlich.

Zur Bibliothek

Karpenko, I., Tretiakova, M.: „Die Leningrader Blockade 1941-1944“

Dieses im Rahmen des Projekts „Humanitäre Geste“ herausgegebene Buch macht die Leser/-innen mit den wichtigsten Daten, Fakten und Begriffen zur Geschichte der Leningrader Blockade vertraut. Die zweisprachige Publikation wurde speziell für Leser/-innen konzipiert, die noch nicht so viel Vorwissen über das Thema mitbringen. Alle Kapitel werden von einer Fragestellung eingeleitet. Die Online-Version findet ihr über den obigen Link; die gedruckte Ausgabe steht in unserem Büro.

Zur Bibliothek

„Über die Zeit verbunden: Dresden und Leningrad (1941-1945)“

Wir haben schon häufig über den Fotografen Sergej Larenkow berichtet, der Aufnahmen aus der Blockadezeit mit modernen Fotos von Petersburg kombiniert. Im vorigen Jahr fand im Rahmen der „Deutschen Woche“ in der Majakowski-Bibliothek eine Ausstellung seiner Arbeiten statt, die ihr mittlerweile auch in unserer Online-Bibliothek findet. Darin werden nicht nur Fotografien aus der „Leningrad“-Serie präsentiert, sondern auch aus der „Dresden“-Serie. Letztere gehören zum selben Genre: dem der historischen Fotorekonstruktion. Die Broschüre ist als PDF-Version auf unserer Website verfügbar.

Zur Bibliothek

Flyer mit den Ergebnissen des Übersetzungswettbewerbs

Vor einem Jahr haben wir einen Übersetzungswettbewerb zu Gedichten der Blockadezeit durchgeführt. Den dazugehörigen Flyer könnt ihr ebenfalls in unserem Büro erhalten. Die Übersetzungen sind in der Online-Bibliothek zu finden.

Zur Bibliothek

Was noch kommt:

Die gedruckten Ausgaben der unten aufgeführten Broschüren erwarten euch in unserem Büro, werden aber in naher Zukunft auch in unserer Online-Bibliothek verfügbar sein.

Stadtführer „Die Narben der Blockade“

Dieser von dem Militärhistoriker Bair Irintschejew zusammengestellte Stadtführer wurde im Rahmen des Projekts „Humanitäre Geste“ ins Deutsche übersetzt. Der Stadtführer wurde auf Basis der täglichen Lageberichte des Leningrader lokalen Luftschutzes (MWPO) aus der Zeit von Herbst 1941 bis Frühjahr 1942, Erinnerungen und Tagebüchern von Leningrader Einwohnern und Fotografien aus dem „St. Petersburger Zentralen Staatsarchiv für Film-, Phono- und Fotodokumente“ erstellt.

Ausstellungsbroschüre „Keine Todesfälle vom Tag der Evakuierung bis heute“

Diese Ausstellung, die auf den Erinnerungen der bekannten Leningrader Journalistin Anna Lasarewna Moisches basiert, wird gegenwärtig in Sankt Petersburg gezeigt. Schon bald erscheint unter der Rubrik „Die Leningrader Blockade“ auf unserer Website eine separate Seite, auf der ihr nicht nur die Broschüre, sondern auch den Audioguide zur Ausstellung finden könnt.

Methodisches Handbuch „Helfender Dialog“

Schon bald erscheint auf unserer Website ein methodisches Handbuch, das im Rahmen des Wohltätigkeitsprogramms „Treffpunkt Dialog“ (Durchführung: Charities Aid Foundation Russia (CAF) mit Unterstützung der Stiftung Erinnerung, Verantwortung, Zukunft) herausgegeben wurde.

Das Handbuch wurde vom „Deutsch-Russischen Begegnungszentrum“ und dem „Harmonie-Institut für Psychotherapie und Beratung“ herausgegeben und richtet sich in erster Linie an diejenigen, die mit älteren Menschen arbeiten. Die Hauptthemen des Buches sind die psychologische Unterstützung von Senior/-innen und ihren Familien, die Prinzipien und Grundkompetenzen der psychologischen Beratung, die Funktionen und Aufgaben von Supervision/Intervision u.a. Dieser Ratgeber ist hilfreich für Freiwillige sowie alle, die sich für Psychologie interessieren.

Faltblatt zur Online-Konferenz „Erinnern lebendig und bedeutsam gestalten“

In Zusammenarbeit mit MEMORARE PACEM. Gesellschaft für Friedenskultur e.V. (Dresden) haben wir im Januar 2021 eine Online-Konferenz durchgeführt, auf der wir mögliche Formate der Arbeit mit historischer Erinnerung diskutiert haben. Die Veranstaltung umfasste Vorträge von Referent/-innen aus Deutschland und Russland, die verschiedene Bereiche beleuchteten: Theater, Animationsfilme, Museen und andere. Im Anschluss an die Konferenz haben wir eine kleine Broschüre zusammengestellt, in der die vorgestellten Themen und Projekte thesenhaft festgehalten sind. Zudem präsentieren wir die Ergebnisse der Gruppenarbeit der Teilnehmenden. Die Broschüre wird als PDF in unserer Online-Bibliothek verfügbar sein.