Newski Prospekt 22-24
191186 Sankt Petersburg,
Russland
ekultur@drb-ja.com
praktikum@drb-ja.com
medien@drb-ja.com
+7 931 203 0414
+7 931 202 6192

Veranstaltungen zum 76. Jahrestag des Sieges

Veranstaltungen zum 76. Jahrestag des Sieges

Einer der wichtigsten Gedenk- und Feiertage für die Menschen in Russland und vielen anderen ehemaligen Sowjetrepubliken ist der Tag des Sieges, der am 9. Mai begangen wird. Im letzten Jahr haben wir anlässlich des 75. Jahrestages des Endes des Zweiten Weltkriegs über die Geschichte dieses Feiertags berichtet. Nachdem 2020 aufgrund der Corona-Pandemie viele der traditionellen Veranstaltungen zum Tag des Sieges abgesagt oder verschoben werden mussten, wird es in diesem Jahr wiederum ein umfangreiches Programm im Präsenz- wie auch zum Teil im Online-Format geben. Unser heutiger Artikel bietet einen Überblick über die wichtigsten Veranstaltungen, die am 9. Mai 2021 in Sankt Petersburg stattfinden werden.

Siegesparade auf dem Schlossplatz

Das wohl bekannteste Ereignis am 9. Mai ist die Siegesparade, die in diesem Jahr in 32 russischen Städten, darunter auch Sankt Petersburg, abgehalten wird. In unserer Stadt wird sie traditionell auf dem Schlossplatz veranstaltet, dem Platz vor dem berühmten Winterpalast. Parallel dazu werden auch auf den Gewässern der Newa sowie in der Luft über der Nördlichen Hauptstadt Teile der Marine bzw. der Luftstreitkräfte an der Parade teilnehmen.
Im letzten Jahr war die Siegesparade übrigens wegen der Pandemie vom 9. Mai auf den 24. Juni verschoben worden: den Tag der historischen Moskauer Siegesparade von 1945.

Unsterbliches Regiment

Die gesellschaftliche Aktion “Unsterbliches Regiment” ist seit einem knappen Jahrzehnt ein fester Bestandteil der Feierlichkeiten zum Tag des Sieges. Hierbei handelt es sich um einen Gedenkmarsch, bei dem die Teilnehmenden Porträts ihrer Familienmitglieder, die im Großen Vaterländischen Krieg gekämpft haben, mit sich tragen. Mittlerweile nehmen alljährlich mehrere Millionen Menschen an dieser Aktion teil: nicht nur in vielen Städten Russlands, sondern auch über die Landesgrenzen hinaus. In Sankt Petersburg war ursprünglich geplant, dass das Unsterbliche Regiment wie üblich über den Newski Prospekt, die Hauptverkehrsader im Zentrum der Stadt, ziehen sollte. Letztlich wurde aber doch entschieden, die Aktion nicht im Präsenz-, sondern im Online-Format durchzuführen: Die Teilnehmenden sind dazu aufgerufen, die Fotografien ihrer Verwandten und die dazugehörigen Geschichten in den sozialen Netzwerken zu veröffentlichen.

Volkschor des Sieges

Seit 2015 existiert in Sankt Petersburg eine weitere fast schon zur Tradition gewordene Aktion zum 9. Mai: der Volkschor des Sieges. Dabei versammeln sich Petersburger/-innen sowie Gäste der Stadt auf dem Platz vor der Kasaner Kathedrale, um gemeinsam Lieder aus der Kriegszeit zu singen. Geleitet wird dieser “Volkschor” von einem Moderator, der zudem über die Entstehungsgeschichte der Lieder berichtet. Das Repertoire variiert von Jahr zu Jahr, umfasst aber selbstverständlich viele bekannte Lieder, wie zum Beispiel das unsterbliche “Katjuscha”.
Ob der Volkschor des Sieges in diesem Jahr auftreten kann, ist zum Zeitpunkt der Verfassung unseres Artikels (27. April 2021) noch offen.

Feuerwerk

Den Abschluss der Feierlichkeiten zum Tag des Sieges bildet das Feuerwerk, das wie schon in den letzten Jahren um 22.00 Uhr über der Peter-und-Paul-Festung in den Himmel steigen wird. Zu diesem Anlass versammeln sich üblicherweise Tausende Petersburgerinnen und Petersburger zu beiden Ufern der Newa im Stadtzentrum, denn das Feuerwerk ist weithin zu sehen. Die Tradition des festlichen Saluts entstand übrigens schon während des Krieges, genauer gesagt, im Jahr 1943: Ab diesem Moment wurden wichtige Erfolge der Roten Armee durch feierliche Artilleriesalute gewürdigt.