Newski Prospekt 22-24
191186 Sankt Petersburg,
Russland
ekultur@drb-ja.com
praktikum@drb-ja.com
medien@drb-ja.com
+7 931 203 0414
+7 931 202 6192

“Oral History der Newskaja Sastawa. Die Blockade”: Folge 9. Adressen der Kindheit in der Blockade

Ein Film von: Staatlich finanzierte Sankt Petersburger Einrichtung “Museum Newskaja Sastawa”

Übersetzung: Sophie Tempelhagen

Jahr: 2019

Filmrechte: Staatlich finanzierte Sankt Petersburger Einrichtung “Museum Newskaja Sastawa”

Kurzbeschreibung: Die staatlich finanzierte Sankt Petersburger Einrichtung “Museum Newskaja Sastawa” erforscht und bewahrt die Geschichte des Newski-Bezirks von Sankt Petersburg. Eine seiner interessantesten und wichtigsten Perioden sind die Jahre des Großen Vaterländischen Krieges. Anlässlich des 75. Jahrestags der vollständigen Befreiung Leningrads von der Blockade durch die Wehrmacht hat das Museum das Projekt “Oral History der Newskaja Sastawa. Die Blockade” realisiert, das den Erinnerungen an die Belagerung der Stadt in den Jahren 1941 bis 1944 gewidmet ist.

Dabei handelt es sich um eine Reihe aus zehn Video-Interviews mit Einwohnern des Newski-Bezirks, welche die Schrecken der Leningrader Tragödie im Kindesalter erlebten. Jedes Video zeigt ein Gespräch mit einem Menschen, der seine Erinnerungen an die Blockade teilt, die an den Rändern von Leningrad errichtet wurde. Die Berichte aller Befragten wurden strukturiert, jedes Video ist zum besseren Verständnis in Abschnitte unterteilt. Der letzte Teil jedes Interviews ist der Erzählung zu einem Gegenstand gewidmet, der für den Befragten zu einem “Zeichen der Zeit” bzw. einem Symbol der Kindheit in der Blockade geworden ist. Dem Projekt “Humanitäre Geste” stellt das Museum “Newskaja Sastawa” drei Folgen der Reihe “Oral History der Newskaja Sastawa. Die Blockade” zur Verfügung.

a) Folge 2 der Reihe “Oral History der Newskaja Sastawa. Die Blockade”: Ein Haus in der Nachbarschaft

Interview mit Tamara Georgijewna Gowsiowitsch. Zu Beginn der Blockade war sie zehn Jahre alt. Tamara Georgijewna durchlebte im Newski-Bezirk die schwerste Periode der Belagerung, den Winter 1941/42. Anschließend wurde sie aus Leningrad evakuiert. In ihrem Gedächtnis haben sich Erinnerungen an die gefahrvolle Reise über den Ladogasee und das berührende Wiedersehen mit der Mutter nach dem Krieg erhalten.

Das Interview besteht aus neun Abschnitten und dauert 20 Minuten und 24 Sekunden.

b) Folge 6 der Reihe “Oral History der Newskaja Sastawa. Die Blockade”: Im Gussarow-Haus

Die Protagonistin des Interviews ist Galina Alexandrowna Kiseljowa. Zu Beginn der Blockade war sie elf Jahre alt. Galina Alexandrowna berichtet über das Alltagsleben in der belagerten Stadt, ihr Geburtshaus und seine Bewohner am Obuchowskoj-Oborony-Prospekt, aber auch über die Herausforderungen, mit denen die Leningrader während der Evakuierung konfrontiert waren. Von besonderem Interesse sind die Erinnerungen der Protagonistin an die Verpflichtungen und Spiele der Kinder.

Das Interview besteht aus 17 Abschnitten und dauert 22 Minuten und 58 Sekunden.

c) Folge 9 der Reihe “Oral History der Newskaja Sastawa. Die Blockade”: Adressen der Kindheit in der Blockade

Die Protagonistin des Interviews ist Tamara Wassiljewna Simankowa. Zu Beginn der Blockade war sie sechs Jahre alt. Tamara Wassiljewna verbrachte die gesamte Blockadezeit in Leningrad. Ihr Bericht ist voller berührender Erinnerungen an die besondere Beziehung der Leningrader zum Essen, insbesondere zum Brot.

Das Interview besteht aus 12 Abschnitten und dauert 17 Minuten und 11 Sekunden.

Die Übersetzung ins Deutsche erfolgte im Rahmen der Humanitären Geste der Bundesrepublik Deutschland zugunsten der heute noch lebenden Opfer der Leningrader Blockade. Das Projekt „Humanitäre Geste“ wird vom Deutsch-Russischen Begegnungszentrum St. Petersburg (drb) in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung St. Petersburg, dem Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in St. Petersburg, der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und dem JugendSozialwerk Nordhausen e.V. umgesetzt.

Sprache(n): Russisch, Deutsch

Kategorien: Erinnerungen und Briefe