Newski Prospekt 22-24
191186 Sankt Petersburg,
Russland
ekultur@drb-ja.com
praktikum@drb-ja.com
medien@drb-ja.com
+7 931 203 0414
+7 931 202 6192

“Manchmal ist es unerträglich …” Briefe aus dem Blockadewinter

Bibliothek drb-ja.com

Autor(en): Konstantin M. Asadowski

Übersetzung: Lothar Deeg

Bibliographische Angaben: Asadowksi, Konstantin M.: “Manchmal ist es unerträglich …” Briefe aus dem Blockadewinter, in: Swesda 2020/1, S. 152-176.

Kurzbeschreibung: Der russisch-sowjetische Volkskundler und Literaturhistoriker Mark Asadowski (1888–1954) erlebte das erste halbe Jahr der Blockade – und damit den katastrophalen Hungerwinter 1941/1942 – in der belagerten Stadt. Anhand von damaligen Briefen Asadowskis schildert sein Sohn Konstantin – der just zu Beginn der Blockade geboren wurde – in diesem Beitrag die dramatischen Lebensumstände der Familie sowie die tiefe Besorgnis Mark Asadowskis um sterbende Kollegen und seine vom Krieg bedrohte Wissenschaft.

Sprache(n): Deutsch

Kategorien: Wissenschaftliche Aufsätze, Erinnerungen und Briefe