Newski Prospekt 22-24
191186 Sankt Petersburg,
Russland
ekultur@drb-ja.com
praktikum@drb-ja.com
medien@drb-ja.com
+7 931 203 0414
+7 931 202 6192

Start des Projekts “Action! Culture builds bridges”

Start des Projekts “Action! Culture builds bridges”

Am 4. September startete das Projekt “Action! Culture builds bridges”. Im Laufe von knapp drei Monaten werden sich junge Menschen aus Sankt Petersburg (Russland) und Langenau (Deutschland) online treffen, um gemeinsam mehr über die Geschichte des Zweiten Weltkriegs sowie die Kunst des Filmemachens zu erfahren.

Beim ersten Treffen arbeiteten die Teilnehmenden sowohl in nationalen als auch in gemischten Gruppen. Interessant war es, zu erfahren, welche Erinnerungsorte sie für die wichtigsten in ihrem Land halten. Im Laufe der Präsentationen berichteten sie nicht nur über Gedenkorte in ihren Ländern, sondern auch in ihren Städten, was besonders wichtig ist, da unser Programm online stattfindet.

Das zweite und das dritte Treffen waren der Geschichte der Leningrader Blockade gewidmet. Neben einer Einführung in das Thema erhielten die Teilnehmenden eine Liste mit Links zu Tagebüchern und Erinnerungen von Zeitzeugen. Menschliche Schicksale sind ein berührender Teil der Geschichte und prägen sich am meisten im Gedächtnis ein. Vielleicht werden einige Teilnehmer/-innen ihren Film auf Grundlage eines Tagebuchs drehen. Das Programm umfasste auch ein Google-Maps-Quiz. Wir kodierten verschiedene Gedenkorte in Sankt Petersburg, die von den Teilnehmenden erraten werden mussten, indem sie über die Karte “reisten”.

Der letzte Tag des historischen Projektteils war dem Gespräch mit dem Blockadeüberlebenden Stanislaw Witaljewitsch Mikoni gewidmet. Wir hatten die einmalige Gelegenheit, etwas über seine Kindheit in der belagerten Stadt, aber auch über seine heutigen Aktivitäten zu erfahren. Herr Mikoni ist leitender wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Automatisierung und Computerisierung an der Russischen Akademie der Wissenschaften. Zudem verfasst er wunderbare Gedichte, die ihr in deutscher Übersetzung auf unserer Bibliotheksseite finden könnt. Für seinen Gedichtband “Der Sieg ist uns nicht zu nehmen” erhielt Herr Mikoni in diesem Jahr den Alexander-Newski-Preis in der Kategorie “Patriotismus”.

Am 20. September begannen wir, uns mit der zweiten wichtigen Komponente unserer Werkstatt zu beschäftigen: dem Filmemachen. Im Laufe des ersten Treffens erfuhren wir, wie sich Logline und Synopsis voneinander unterscheiden, und benannten Themen, die für uns besonders interessant sind. Wir warten bereits voller Ungeduld auf die nächsten Treffen und werden euch auf dem Laufenden halten!